Der Erfahrbare Atem Progressive Muskelentspannung Fasten Meditation / Kontemplation Über meine Person
oben

Progressive Muskelentspannung (PME oder PMR)

 

Progressive Muskelentspannung als wirksame und von Ärzten empfohlene Entspannungsmethode

Die Technik der"Progressiven Muskelentspannung nach Jakobsen" ist eine Methode, die sehr häufig in der Verhaltenstherapie als auch in anderen Therapieformen oder in der Gesundheitsprophylaxe eingesetzt wird. Sie ist sehr leicht zu erlernen und entfaltet zunehmend ihre Wirkung, so dass sich Menschen durch das Anwenden der Progressiven Muskelentspannung wirksam entspannen lernen können. Sie wird von vielen Ärzten empfohlen und wird auch im Rahmen der gesundheitlichen Vorsorgeprogramme der gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt.

Entspannungstraining als Heilmethode

Entspannungstraining ist eine Methode, die - sinnvoll angewendet - bei allen Beschwerden und Problemen zum Einsatz kommen kann, die mit Überspannung und hohem Spannungsniveu sowie einem Mangel an Entspannung zu tun haben. Solche Reaktionen können sich als Schlaflosigkeit bedingt durch Muskelanspannung oder durch sich aufdrängende Gedanken (ständiges Grübeln) oder auch als Spannungskopfschmerz zeigen. Ebenso bei einem allgemeinen Spannungsgefühl, bei Nervosität oder Angstzuständen, bei Stress, bei Überforderungen und Prüfungsängsten, bei nächtlichem Zähneknirschen, bei Lernleistungsstörungen wie auch bei Depressionen und Erschöpfungszuständen kommt die Progressive Muskelentspannung mit gutem Erfolg zur Anwendung. Selbst Bauchweh und Verdauungsprobleme können bei einer diagnostischer Indizierung durch Progressive Muskelentspannung gebessert und geheilt werden.

Entspannungstraining als Mittel gegen Stress

Generell kann man sagen, dass unter den heutigen Lebens- und Arbeitsbedingungen sehr viele Menschen überfordert sind und nicht wirklich im Alltag abschalten können. Ihre Lebensweise ist zu schnell und vielfach von einer Menge an Terminen und beruflichen Belastungen überzogen. Zu viele äußere wie innere Reize überfluten den Organismus, der diese Überforderungen oftmals nicht mehr zu integrieren weiß und mit Stresssymptomen und anderen Krankheitssymptomen unterschiedlichster Art darauf antwortet. Diverse Entspannungsmethoden können hier zu einer Veränderung in Einstellung und Verhalten anleiten, unter verschiedenen anderen Techniken und Methoden auch die Progressive Muskelentspannung.

Positive Wirkungen des Entspannungstrainings

Echte Entspannung führt zu Veränderungen im pysischen und psychischen Bereich, so dass es Menschen bei einer gelungen Entspannungstherapie wieder besser geht und sie sich wieder wohler und gesunder fühlen. Das Herz-Kreislaufsystem erholt sich, der erhöhte Blutdruck kann sinken, der überhöhte Spannungszustand (Tonus) der Skelettmuskulatur wird niedriger und Muskeln entspannen sich. Die Atmung verlangsamt sich und wird gleichmäßiger und tiefer, so daß wieder eine qualifizierte Atemruhe entsteht. Auch das Hautleitungssystem und die neurovegetative Erregungsbereitschaft wie die Aktivität von Hirnströmen verbessern sich grundlegend. Die Reaktionen von Sympathicus und Parasympathicus des Autonomen Nervensystems kommen wieder mehr ins Gleichgewicht, so dass sich eine gewichtige Vielzahl von Funktionen des menschlichen Organismuses wieder balancieren und regulieren.

Entspannungstraining als Kursangebot

Die Praxis der Progressiven Muskelentspannung lässt sich am besten in einem Kurs über die Dauer von acht bis zehn Wochen erlernen, der eventuell auch wiederholt werden kann. Anschließend ist eine die Muskelentspannung übende Person in der Regel in der Lage, diese Praxis alleine zu Hause eigenständig anzuwenden. Unterstützend können dazu auch Entspannungs-CDs mit oder ohne Musik verwendet werden.

Krankenkassen fördern Entspannungskurse der Praxis in Clausen mit finanziellen Zuwendungen

Die GESUNDHEITSKASSE AOK >> bietet über die "Praxis für ganzheitliche Atemerfahrung, Entspannung, Fasten und Meditation" ENTSPANNUNGSKURSE >> an, die für Mitglieder der AOK kostenlos sind. Für Mitglieder der anderen gesetzlichen Kassen werden von der Praxis in Clausen eigene ENTSPANNUNGSKURSE >> angeboten, die von den entsprechenden Krankenkassen anteilig bezuschusst werden oder deren Kosten eventuell ganz übernommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrer Krankenkasse darüber. Der Kursleiter Klaus Eitel ist von vielen gesetzlichen Kassen als "qualifizierter Kursleiter" anerkannt, so dass von ihm durchgeführten Kurse unter die Förderung nach §20 Sozialgesetzbuch V fallen. Siehe dazu auch die Ruprik ZUSCHÜSSE >> auf der linken Seite der Homepage.

zurück nach oben >>